Home Presse Boulevard Presse Jede Menge Sekt und gute Tanzmusik

Jede Menge Sekt und gute Tanzmusik

Sample image
Jede Menge Sekt und gute Tanzmusik





Jede Menge Sekt und gute Tanzmusik +++ Prinz Michael von Anhalt, Party-Adel aus Groß-Zimmern, hat der kalten Region zu Silvester den Rücken gekehrt und im brasilianischen Florianopolis ins Jahr 2008 rein gefeiert. „Wir waren erst im El Divino Club", berichtet der Prinz. Bis fünf Uhr in der Früh feierte er dort mit seinen Adels-Brüdern Prinz Marcus und Prinz Oliver eine White-Party. In strahlend weißen Uniformen waren sie schnell umringt von den brasilianischen Schönheiten. Danach ging’s im Hotel weiter. „Jedes zweite Mädel wollte uns kennen lernen", sagt der Prinz. Bei einer hat es wohl gefunkt. „Sie ist 24 und wohnt in London." Dort will er sie wiedertreffen und mit ihr den schicken China White Club unsicher machen, +++ Prinzen gab es an Silvester auch im Sheraton-Hotel Offenbach anzutreffen. Dort verabschiedete der Offenbacher Karnevalverein mit Sektempfang, Gala-Büfett, Mitter-nachtsimbiss und Live-Musik das alte Jahr. Mit von der Partie waren unter anderem Offenbachs Ex-Prinz Harald Hagedorn und Neu-Prinz Thomas Isser. +++ Die Narren läuteteten auch in Seligenstadt das neue Jahr ein. Die TSG-Karnevalsabteilung lud zur „Venezianischen Nacht" im Riesen. Für das richtige Flair sorgte die Formation „Masquerade Veneziano". Mit ihren geheimnisvollen Kostümen waren sie der Hingucker beim Silvesterball. +++ Die Frankfurter Band „Bottle Inspectors" heizte die Stimmung in der Schanz in Mühlheirn kräftig an. Bis in -die frühen Morgenstunden wurde dort gerockt, so dass die Tanzfläche stetig gut besucht war, +++ Eine rauschende Silvestergala gab es auch in Dietzen-bach. Die „Hollywood-Connection"-Band um Lead-Sängerin Simone Kercher sorgte dafür, dass die Tanzbeine nur selten zur Ruhe kamen. Bevor die Sektkorken knallten, gab es auch noch eine Live-Performance von Thomas Bleeser zu bewundern.


Quelle: RheinMain Extra Tipp vom 06.01.2008








 

Neueste Bilder