Home Presse Boulevard Presse Michael Prinz von Anhalt und Djamila Rowe auf der Berlinale-Aftershow

Michael Prinz von Anhalt und Djamila Rowe auf der Berlinale-Aftershow

Sample image
Michael Prinz von Anhalt und Djamila Rowe auf der Berlinale-Aftershow





Michael Prinz von Anhalt und Djamila Rowe auf der Berlinale-Aftershow Prinz Michael aus Groß-Zimmern genießt hier noch die Nähe von Djamila Rowe. Später erzählte er: "An der ist nichts mehr echt: Die Brüste, die Lippen - alles operiert. +++ Üble Anmache von Djamila Rowe: Das als „Botschaftsluder" bekannt gewordene lebende Ersatzteillager (versteigerte einst eigene Brustimplantate für einen guten Zweck) rief fünfmal bei Prinz Michael aus Groß-Zimmern an. Er sollte unbedingt zur Berlinale kommen. Was dieser auch tat, dann aber die Nase von ihr voll hatte. Der Prinz monierte das Aussehen der 39-Jährigen. Da sei nichts mehr echt, falsche Brüste, falsche Lippen. Er legte ihr nahe zu ihrer Ex-Affäre Ferfried Prinz von Hohenzollern zurückzukehren.

Quelle: RheinMain Extra Tipp vom 24.02.2008








 

Neueste Bilder